Lange nicht mehr hat mich eine Innovationsankündigung so fasziniert, wie die von Libra. Am 18. Juni diesen Jahres hat ein Gruppe von Unternehmen lange vor dem eigentlichen Start von Libra ein ausführliches Konzept mit vielen ergänzenden Informationen bekannt gegeben. Und trotz oder wegen der frühen Ankündigung hat die Initiative bereits viele Schlagzeilen produziert. Selten zuvor haben in so kurzer Zeit so viele Politiker, Notenbanker und Aufseher ausführlich Stellung zu einer technologischen Ankündigung genommen.

In meiner neuen Kolumne für Capital habe ich mich erstmals öffentlich intensiver damit befasst. Sie ist unter dem Titel erschienen

Nische oder Systemrelevanz: Wird Libra ausgebremst?

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

{ Comments on this entry are closed }

Am Sonntag hatte ich hier ein Video eingebettet über eine vom Bankenverband veranstaltete Fachdiskussion im TechQuartier zu der Libra-Initiative von Facebook und 27 weiteren Unternehmen. Neben einer ausführlichen Betrachtung von Regulierungsfragen, warfen die Teilnehmer auch die spannende Frage auf:

Werden Facebook und Co. auch den Einsatz von Drittwallets in Applikationen wie WhatsApp erlauben?

Für Facebook hat nun David Marcus die Frage am 16.7. im US-Senat beantwortet. Marcus ist der Chef der Payment und Blockchainaktivitäten von Facebook und war vom US-Senatsausschuss COMMITTEE ON BANKING,HOUSING,AND URBAN AFFAIRS eingeladen, Fragen zu Libra und Calibra zu beantworten.

Im folgenden Video, das die gesamte Anhörung umfasst, ist ab Minute 52:50 die entscheidende Frage und Antwort zu hören:

Auf die Frage von Senator Warner antwortet Marcus: “Wenn die Frage lautet, ob andere Wallets ausser der Facebook Wallet Calibra in WhatApp und Messenger eingebettet werden, dann heißt die Antwort Nein.”

Marcus stellt aber im Laufe der Befragung mehrfach klar, dass natürlich die Wallets verschiedener Anbieter zusammenarbeiten. Konkret bedeutet dies, eine in WhatsApp integrierte Calibra Wallet kann zum Beispiel von der Egghat-Wallet (ein fiktiver Name für eine Drittanbieter Wallet) Zahlungen empfangen und dahin senden. Dies ist soweit logisch. Allerdings bleibt der eigentlich interessante Zugang zu WhatsApp und dem Messenger Drittanbietern verschlossen.

{ Comments on this entry are closed }

Heutzutage ist es nicht einmal mehr schwer, sein gesamtes Arbeitsumfeld umzubauen. Damit ist unter anderem gemeint, dass es sehr viele spannende Wege gibt, um einfach und flexibel arbeiten zu können. Gerade wenn man sich mit dem Thema Dokumentenmanagementsystem befasst wird man schnell erkennen können, dass man auf diesem Weg sehr viele interessante Hilfe erhalten kann. Bereits die künstliche Intelligenz ist unter anderem damit gemeint und sorgt auch heute noch für großes Aufsehen. Man kann sich daher nicht genau sicher sein, auf was es dabei ankommt und muss schauen, dass man seine Arbeiten deutlich besser und einfacher realisieren kann. Es ist daher mehr als wichtig, dass man sich umschaut, wie es am besten funktionieren.

Routinearbeiten können deutlich leichter erledigt werden

[klicken zum Weiterlesen …]

{ Comments on this entry are closed }

Auf Initiative von Facebook will ein Konsortium aus zur Zeit 28 Unternehmen (es sollen bis zu 100 Teilnehmer werden) über die in der Schweiz ansässige Libra Association die Basis für einen durch Vermögenswerte unterlegten kryptografisch gesicherten Token schaffen. Wohl selten zuvor haben in so kurzer Zeit so viele Politiker, Notenbanker und Aufseher so ausführlich Stellung zu einer technologischen Ankündigung genommen (eine Auswahl findet sich hier und hier im Handelsblatt sowie hier im BitcoinBlog).

Ich selbst schreibe gerade an einer Kolumne für Capital zu dem Thema, wobei es mittlerweile schwierig geworden ist, etwas zu finden, was noch nicht gesagt oder gedacht ist. Während die Fachdiskussionen die Risiken betont, darf man sich durchaus fragen, ob die hohen Erwartungen an künftigen Nutzerzahlen gerechtfertigt sind. Für europäische Kunden löst das Libra-Netzwerk zunächst keine wirklichen Probleme (allerdings haben das Banken einst von PayPal auch gesagt). Eine Ausnahme könnte die hohen Kosten für Remittance Payment sein, also Zahlungen von hier lebenden Menschen an Personen außerhalb der westlichen Industriestaaten.

Am Freitag hat der Bankenverband im TechQuartier zu einer öffentlichen Einschätzung mit verschiedenen Fachleuten eingeladen:

Es diskutierten

  • Michael Spitz, CEO Main Incubator
  • Prof. Philpp Sandner, Leiter Frankfurt School Blockchain Centers
  • Dr. Siegfried Utzig, Direktor Bankenverband
  • Dirk Schrade, Stv. Leiter Zahlungsverkehr und Abwicklungssysteme, Bundesbank
  • Moderation: Oliver Santen, Bankenverband Programm

Neben einer ausführlichen Betrachtung von Regulierungsfragen, warfen die Teilnehmer auch die für mich derzeit spannendste Frage auf:

Werden Facebook und Co. auch den Einsatz von Drittwallets in Applikationen wie WhatsApp erlauben?

Außerdem sind insbesondere folgende Podcasts empfehlenswert, um sich einen ersten Eindruck zu verschaffen:

  1. Payment and Banking: Libra – Facebooks neue Währung
  2. Mikroökonomen: Wird Facebook mit Libra die Welt beherrschen?
  3. PayTechTalk 42 – Volkswirtschaftliche Implikationen von Libra

{ Comments on this entry are closed }

Moderne Evolutionstheorie schlägt Ökonomie (20): Die Biologie erklärt das “Muppet-Problem”

08.07.2019

Das „Muppet-Problem“ bezeichnet die Schwierigkeit „faires“ und „unfaires“ Verhalten“ in Einklang mit der herkömmlichen ökonomischen Theorie zu bringen. Die moderne Evolutionstheorie leistet hier zusammen mit der Neurobiologie ein viel besseres Verständnis.  (Dieser Beitrag ist @TeraEuro alias Frank Neumann gewidmet*) Unfair zur Natur: Abfälle im Tortuguero Nationalpark in Costa Rica Über das Muppet-Dilemma habe ich in […]

mehr Artikel →

Bankkredit verliert für Unternehmensfinanzierung weiter Bedeutung

01.07.2019

Die Finanzierung von Unternehmen gehört zu den Königsdisziplinen der Banken. Aber auch dieses Geschäftsfeld unterliegt einem Wandel. Der klassische Bankkredit verliert bei der Unternehmensfinanzierung nämlich immer mehr an Bedeutung. Zwar müssen sich Banken nach aktuellen Daten zur Kreditnachfrage zumindest vordergründig keine Sorgen machen. Laut Kreditnehmerstatistik der Bundesbank stieg das Gesamtvolumen der Kredite an Unternehmen im […]

mehr Artikel →

Finanzielle Freiheit für Büromöbel und mehr

25.05.2019

Die Finanzen in einem Unternehmen muss man einfach im Blick haben. Damit sind nicht nur die gängigen Kosten gemeint, die für Mitarbeiter und Co anfallen. Auch die Büromöbel müssen irgendwie bezahlt werden, sodass man auch dann nicht vergessen darf, die Finanzen im Blick zu haben. Gerade wenn es um hochwertige Möbel geht, die einen gewissen […]

1 comment mehr Artikel →

Grenzen künstlicher Intelligenz

20.05.2019

Ich habe in diesem Blog schon mehrfach geschrieben, dass ich den Begriff "künstliche Intelligenz" nicht mag und werbe seit Jahren für einen realistischen Anspruch an künstliche Intelligenz. Nun ist meine Meinung für die Begriffsbildung einer Industrie, die mit “künstlicher Intelligenz”  Milliarden Umsätze erzielt, nicht maßgeblich. Daher werde ich, bis sich eine anderer Begriff durchsetzt, ihn […]

1 comment mehr Artikel →

China, wachsend unheimlich

06.05.2019

Kaum einem Land stehen wir so widersprüchlich gegenüber wie China. Einerseits ist das Schwellenland mit ca. 1,4 Mrd. Einwohnern, deren Wohlstand rasch wächst, der interessanteste Markt der Zukunft. Hiervon profitieren fast alle der größten europäischen Konzerne. LVMH, BASF, Daimler oder Nestlé sind inzwischen in hohem Maße von zahlungskräftigen chinesischen Kunden abhängig. Weiterhin importieren wir viele […]

1 comment mehr Artikel →

Zukunft der Finanzierung: ICOs sind tot, es lebe der STO

29.04.2019

Es ist selten, dass meine Wünsche an die Finanzmärkte erhöht werden. Bei dem Finanzinstrument ICO scheint das aber der Fall zu sein. Vor einem Jahr wünschte ich mir in der Kolumne “Kryptowährungen und ICOs zwischen Wildnis und Zähmung” eine Professionalisierung des noch jungen Instruments, mit dem sich vor allem viele Startups finanzierten. ICO steht für […]

mehr Artikel →

What is an STO? Security Token Offering

28.04.2019
mehr Artikel →

Zahlungsverkehr im Innovator’s Dilemma: Großes Geld mit kleinen Transaktionen

01.04.2019

Im Januar habe ich Ende der Kolumne “Wenn das Internet der Dinge automatisch bezahlt” geschrieben, dass das Bezahlen im Internet der Dinge noch zwar nicht auf der Überholspur befindet, ich gleichwohl die Notwendigkeit sehe, dass sich die Finanzindustrie hier experimentierfreudiger zeigen sollte, damit Banken hier nicht ebenfalls in die Defensive geraten. Die Beispiele, wo klassische […]

1 comment mehr Artikel →
best 11 books for investors

www.granit-sunrise.com.ua

pending คือ